Die Schupfer-WM 2018 hat begonnen – Ab sofort kann gespielt werden!
18. Juli 2018
Saisonbilanz Damen 40
23. Juli 2018
Zeige alles

Heiße Duelle bei hochsommerlichen Temperaturen

+ Jugend-Kreismeisterschaften in Mering haben am Mittwoch begonnen +

+ Ein Bericht von Michael Müller +

Mering – Petrus meint es bisher gut mit den Organisatoren der 36. Jugend-Kreismeisterschaften im Tennis. Alle für Mittwoch und Donnerstag terminierten Spiele konnten termingerecht durchgeführt werden. Der Wettbewerb dauert noch bis Sonntag an. Für die Doppelkonkurrenzen konnte noch bis Freitag nachgemeldet werden. Bei sehr heißen Temperaturen erlebten die Zuschauer viele äußerst spannende Spiele. Insgesamt nehmen in den Einzelkonkurrenzen 116 Kinder und Jugendliche teil.

In der „Königsklasse“ Knaben U18 steht der Mitfavorit Manuel Singer (TC Mering) bereits im Halbfinale. Die übrigen drei Halbfinalisten wurden am Freitag ermittelt. Dabei traf der topgesetzte Florian Deiml (TC Mering) auf Lukas Rieber (TC Friedberg). In den anderen beiden Viertelfinals stand mit Alexander Leischner (TC Aichach) ein weiterer Anwärter auf den Titel. Er hatte es mit seinem Vereinskameraden Sebastian Kühnruß zu tun. Im letzten Viertelfinale kam es zum Duell zwischen Tim Mahl (TC Friedberg) und David Käuferle (TC Aichach). Die Halbfinals sind für Samstag angesetzt.

Insgesamt nur vier Spielerinnen kämpfen im Wettbewerb Mädchen U18 um die „Krone des Landkreises“. Die Siegerin wird hier in Gruppenspielen ermittelt. In der ersten Runde trifft die topgesetzte Laurina Schön (TC Friedberg) auf ihre Vereinskollegin Paulina Koch. Im anderen Spiel am Freitag stehen sich die an Nr. 2 gesetzte Lokalmatadorin Johanna Neiß (TC Mering) und Maria Mair (TSV Inchenhofen) gegenüber.

Mit 27 Teilnehmern ist der Wettbewerb Knaben U14 am besten besetzt. Hier fanden bereits zahlreiche Spiele statt. Für die größte Überraschung sorgte Finn Rieber vom TC Friedberg, der in einem hochdramatischen Match den an Nr. 3 gesetzten Fritz Clauss (TC Aichach) mit 6:4/4:6/10:8 besiegen konnte. Die übrigen Favoriten Tim Rajewski, Benedikt Beier und Christian Becker (alle TC Mering) setzten sich in ihren Achtelfinals jeweils klar in zwei Sätzen durch. Die Viertelfinals finden am heutigen Freitag statt.

Für eine weitere Überraschung sorgte Nikolas Drexl (TC Mering), der im ebenfalls gut besetzten Wettbewerb Knaben U12 hauchdünn gegen den an Nr. 3 gesetzten Mitfavoriten Lenhard Fischer (TC Dasing) gewann. Nach verlorenem ersten Satz setzte sich Drexl am Ende mit 2:6/7:6/10:8 durch und steht im Viertelfinale. Dort traf er am Freitag auf seinen Vereinskameraden Simon Weizenegger. Favorit in dieser Konkurrenz ist Lasse Bergmiller (TC Friedberg), der erst heute in den Wettbewerb eingreift und mit Hendrik Müller (TC Mering) vor einer vermeintlich leichten Aufgabe steht.

Die Einzelfinals finden am Sonntagnachmittag auf der Anlage des TC Mering statt. Beim Aufschlagwettbewerb kann jeder seine Geschwindigkeit messen lassen. Aktuell liegt der Rekord bei 192 km/h. Die Verlosung der großen Tombola findet am Sonntag gegen 17 Uhr statt. Über die genauen Spieltermine kann man sich unter www.tc-mering.com/jkm2018 informieren. Spielbeginn ist am Samstag und Sonntag jeweils um 8:30 Uhr. Die Veranstalter hoffen auf viele Zuschauer. Der Eintritt ist frei.

Alle Fotos von Siggi Baumüller.

Die zwei Fotos zeigen den Mitfavoriten in der Konkurrenz U14 Benedikt Beier (TC Mering), der sein erstes Spiel 6:0, 6:1 gegen Kilian Schmidl (TC RW Gersthofen) gewann. Das zweite Bild zeigt ihn beim Aufschlagwettbewerb.
Die zwei Bilder zeigen die Mitfavoritin bei Mädchen U 16 Sophia Hartung (TC Mering), die ihr erstes Spiel knapp 6:4/4:6/10:2 gegen Jana Beck (TSV Inchenhofen) gewann.
Das Bild zeigt Finn Rieber (TC Friedberg), der bei U14 den an Nr. 3 gesetzten Fritz Clauss (TC Aichach) mit 6:4/4:6/10:8 besiegte.
Das letzte Bild zeigt einen Teil der Turnierleitung und Lucia Singer, U9 (TCM-Sportwartin Daniela Zanini-Mülken und Markus Deiml).
Notice: Trying to access array offset on value of type null in /customers/c/f/7/tc-mering.com/httpd.www/wp-content/themes/betheme/includes/content-single.php on line 286 Michael Müller