Happy New Year!
3. Januar 2018
Wochenendskifahrt an den Kronplatz: Jetzt anmelden!
1. Februar 2018
Zeige alles

Herren 2 mit überzeugender Vorstellung

Die Zweite Garde siegt klar gegen Adelzhausen und hat vor dem Topspiel nun alle Trümpfe in der Hand

Ein Bericht von Florian Guggumos

Die zweite Mannschaft des TC Mering hat mit einem 6:0 Erfolg gegen Adelzhausen ihre starke Form unterstrichen und beweist klar ihre Aufstiegsambitionen im Sommer. Das Team um Florian Guggumos, Markus Spengler, Max Ludwig und Paul Hitzler konnte an dem gesamten Spieltag überzeugen und hat nun nach drei Spieltagen die maximale Punkteausbeute auf dem Konto. Die Weichen für den Sieg in der Friedberger Halle legte im ersten Durchgang Markus und Paul. Hatte Markus im ersten Satz noch Probleme, konnte er sich am Ende verdient mit 7:5/6:1 durchsetzen. Paul hingegen hatte seinen Gegner über die komplette Spielzeit im Griff und gewann 6:1/6:1. Mit zwei Siegen im Rücken war es dann auch weder für Max noch für Florian ein Problem, den Sieg für den TC Mering schon nach den Einzeln einzutüten. 6:2/6:0 und 6:1/6:1 waren die Endresultate. In den Doppeln spielten daraufhin Florian und Max, sowie Markus und Paul zusammen. Das erste Doppel konnte souverän mit 6:3/6:3 nach Hause gebracht werden, nur im zweiten Doppel hatte man leichte Startschwierigkeiten und man musste über den Tiebreak gehen. Nachdem dieser siegreich gestaltet werden konnte, setzte man sich auch hier letzten Endes deutlich mit 7:6/6:2 durch, so dass am kompletten Spieltag kein Satz abgegeben wurde. Mit dieser starken Teamleistung kann man nun voller Selbstbewusstsein auf das Spiel um Platz 1 in zwei Wochen schauen, wenn es zum Derby gegen Kissing geht. Auch deren Team hat bislang jedes Spiel gewonnen und so wird dieses Spiel letztendlich über den Titel in der Winter-Kreisliga entscheiden. Alle Fans sind eingeladen am Sonntag den 11.Februar das Team in Friedberg in der Halle zu unterstützen.

Notice: Trying to access array offset on value of type null in /customers/c/f/7/tc-mering.com/httpd.www/wp-content/themes/betheme/includes/content-single.php on line 286 Michael Müller