TCM-Schupfer-EM 2016: Jetzt anmelden!
16. Juni 2016
Herren I tankt sich durch – wichtiger Heimerfolg gegen Gundelfingen
21. Juni 2016
Zeige alles

“Old Boys” fahren ersten Sieg ein. Gegen Schrobenhausen gab’s ein 11:3

Nach 3 schmerzhaften Niederlagen gelang den Meringer H65  der erste Sieg in ihrer noch recht kurzen Karriere.

Da die bisher nicht eingesetzten Christian “Jogi” Mahl (beruflich bisher verhindert) und Franz “der Schnitter” Singer (anfangs wieder nahezu schmerzfrei) mitspielen konnten, standen die Aussichten von Anfang an recht gut, diesmal einen Sieg zu landen.

Gerd Lustig entnervte seinen Gegner aus Schrobenhausen mit Salven von kurzen Stopps auf dessen Rückhand und gewann 6:2/6:1. Böse Zungen behaupten, er hätte auch besser zählen können, aber logisch: wer weniger rennt hat den klareren Kopf.

Franz Singer gewann den 1. Satz klar mit 6:1. Danach musste er dem unkonventionellen Spiel seines Gegners und der sich bemerkbar machenden Zerrung Tribut zollen und verlor ihn mit 1:6. Im Matchtiebreak behielt unser Säbelzahntiger mit einer Energieleistung aber dann doch knapp mit 10:8 die Oberhand.

Günther Pirkl entschied sein Match durch enorme Aufschlagstärke. Beim Stand von 6:4 gab sein Gegner das Match entnervt verloren, da er kaum einen Aufschlag retournieren konnte.

Markus Schieferdecker musste extrem hart fighten. Da der Gegner gleich stark war   -nach LK sogar 2 Klassen besser-, konnte er den ersten Satz nur mit viel Mühe und Kampf gerade noch im Tiebreak für sich entscheiden, lag aber dann im 2. Satz schon nahezu aussichtslos mit 1:4 zurück. Der aufkommende Wind half ihm jedoch dabei, den Anschluss wieder zu finden und den zweiten Satz doch noch mit 7:5 für sich zu entscheiden. Bemerkenswert ist noch, dass es trotz eines vehement umstrittenen Balles keinerlei böses Blut zwischen den Kontrahenten gab.

Während Markus Schieferdecker, der seinem harten Einzel Tribut zollen musste, und Gerd Lustig das erste Doppel glatt verloren, gewannen Christian Mahl und Günther Pirkl das zweite Doppel umso klarer.

Es darf nicht unerwähnt bleiben, dass neben den vielen Fans aus Mering auch unser Freund Sigi Baumüller vom TC Merching sich unsere Spiele anschaute. Ihm ist es zu verdanken, dass unsere H65 jetzt ein tolles Mannschaftsfoto ihr eigen nennen kann. Herzlichen Dank, Sigi (Schau’n mer mal, was auf der Homepage vom TC Merching demnächst darüber steht).

 

Einen “Man of the day” zu küren fällt hier schwer. Jeder aus der Mannschaft trug sein Scherflein, manche -vor allem die “Re-Integrierten”- sogar einen ausgewachsenen Scherf zum Sieg bei. Daher geht der Titel an die gesamte Mannschaft.