need help on homework homework needed business plan for security company life changing experiences essay free business plans templates
Kleinfeld- und Midcourtteams behaupten sich gegen starke Konkurrenz
26. Juni 2019
TCM-Teams trotzen der extremen Hitze
2. Juli 2019
Zeige alles

Herren I – Nach wahrem Krimi weiter auf Aufstiegskurs

+++ Die Herren I machten es diesmal spannend, sind aber weiter ganz vorn dabei +++ Auch die Damen 2 haben noch Aufstiegschancen +++ Die Herren II müssen Ihre Aufstiegsträume begraben +++

Ein Bericht von Michael Müller

Herren I – Tolle Moral nach schwachem Start

Die Herren I erwischten gegen den direkten Konkurrenten TSV Pfuhl einen unglücklichen Start und lagen bereits unerwartet hoch mit 0:3 zurück. Während Manuel Singer und Moritz Grundei deutlich verloren, hatte Florian Deiml Pech. Nach gutem Start musste er sich erst im Match-Tiebreak knapp mit 6:10 geschlagen geben. Als auch Nikolas Singer und Florian Schieferdecker in ihren Einzeln den ersten Satz abgeben mussten, schien die Niederlage besiegelt und der erhoffte Aufstieg in die Bezirksliga in weite Ferne gerückt. Doch das Team zeigte große Moral und zog sich quasi am eigenen Schopf wieder aus dem Sumpf. Der in dieser Saison weiter ungeschlagene Andreas Ludwig blies mit seinem ungefährdeten 6:1/6:1 Erfolg zum Angriff. Bestärkt durch diese Leistung kämpften sich Singer und Schieferdecker wieder in ihr Match zurück. Singer gewann den zweiten Satz deutlich mit 6:0 und behielt auch im Match-Tiebreak mit 10:6 die Oberhand. Und auch Schieferdecker konnte das Ruder noch herum reißen. Nach einem hart umkämpften 7:6 im zweiten Satz, gewann er im Match-Tiebreak mit 10:5.

Nach diesen fulminanten Comebacks, war der Bann gebrochen und die Hoffnung auf den Sieg wieder da. Aber in den Doppeln wurde es erneut eng. Nachdem Schieferdecker/Deiml deutlich verloren und N. Singer/Grundei 6:3 6:0 gewonnen hatten, musste die Entscheidung im letzten Doppel fallen. M. Singer/Ludwig behielten die Nerven, obwohl es im zweiten Satz noch einmal sehr eng wurde. Doch die beiden mobilisierten ihre letzten Kräfte und entschieden den Tiebreak für sich. Durch diesen Erfolg stand der schon nicht mehr für möglich gehaltene 5:4-Sieg fest. Aktuell belegt der TCM als Aufsteiger damit weiter ohne Punktverlust Rang 1 in der Bezirksklasse 1. Am 7.7. steht das Heimspiel gegen den TC RW Krumbach an, bevor es dann am 14.7. eventuell zum alles entscheidenden Spiel gegen den ebenfalls noch ungeschlagenen TC Augsburg Siebentisch III kommt.

Herren II – Der Gegner hatte die besseren Nerven

Die Herren II müssen nach einer unglücklichen 4:5 Niederlage gegen den TC Schwaben Augsburg II dagegen ihre Aufstiegsträume begraben. Johannes Spengler und Christian Becker verloren ihre Einzel deutlich, während Maximilian Ludwig siegte. Mit einem knappen 1:2 Rückstand ging es in die zweite Runde. Dort hielt Sebastian Bauer lange mit, verlor aber am Ende mit 4:6 und 1:6. Markus Spengler und Benedikt Beier gewannen beide den ersten Satz, bekamen aber im zweiten Durchgang plötzlich Probleme. Beier verlor den zweiten Satz, fing sich aber wieder und entschied den Matchtiebreak mit 10:4 für sich. Markus Spengler lag im zweiten Satz bereits 1:5 zurück, schaffte aber das Kunststück, nach zwei abgewehrten Satzbällen noch mit 7:5 zu gewinnen. Damit stand es 3:3.

In den Doppeln begann es gut. Bauer/Becker gewannen ihr Spiel deutlich mit 6:1/6:2. Anschließend verloren Ludwig/Spengler aber klar 2:6/1:6. Nun richteten sich alle Augen auf das letzte Doppel, das sich zu einer hochdramatischen Angelegenheit entwickelte. Spengler/Beier gewannen den ersten Satz 6:4. Doch den zweiten Satz verloren sie klar mit 1:6. Der Matchtiebreak musste entscheiden und da hatten die Augsburger die besseren Nerven. 3:10 hieß es am Ende und damit war die 4:5 Niederlage besiegelt.

Damen II – Aufstiegschancen bewahrt

Erfreuliches gibt es dagegen erneut von den Damen II zu berichten. Die kämpften sich zu einem knappen 5:4 Sieg gegen den TSV Königsbrunn. Damit zog man am bis dato punktgleichen Konkurrenten in der Tabelle vorbei. Nach Siegen von Johanna Hartung, Carina Umlauf und Silvia Braatz und einer knappen Niederlage von Sabine Hirsch im Match-Tiebreak stand es nach Niederlagen von Isabelle Pruss und Vera Große nach den Einzeln 3:3. Die Doppel mussten entscheiden. Souverän gewannen Hirsch/Hartung ihre Partie, während Braatz/Große verloren. Das letzte Doppel musste die Entscheidung bringen. Umlauf/Pruss gewannen den ersten Satz 6:4. Im zweiten Durchgang machten sie es aber nochmal spannend, entschieden aber den Tiebreak für sich. Durch den Sieg bewahren sich die Damen 2 die Chance aufzusteigen.

Die weiteren Ergebnisse: Herren 40 – TSF Ludwigsfeld Neu-Ulm 4:5; Herren 50 – TC Friedberg II 3:6