Schupfer-WM: Die Bilanz der Vorrunde
26. September 2020
Nostalgieturnier / Siegerehrung Clubmeisterschaften und Schupfer-WM am Samstag 17.10.2020
7. Oktober 2020
Zeige alles

Schupfer-WM: Die Finalspiele haben begonnen

Die beiden Finalspiele sind in vollem Gange. Bereits morgen könnten die nächsten Partien ausgetragen werden. Die Spieler haben  noch bis 10.10. Zeit für ihr Land Punkte zu sammeln. Hier die ersten aktuellen Zwischenstände.

Im Doppel/Mixed liegt die Schweiz aktuell vorn. Im Einzel ist Belgien in Führung.

Doppel/Mixed

Spiel 1: Schweiz gegen Schweden 2:0 (12:5)

🇨🇭 Luise Seitz / Martin Jahnke gegen 🇸🇪 Rita Bäurle / Stefan Spengler 6:4 6:1


Die Schweiz wurde bereits im ersten von fünf Matches ihrer Favoritenrolle gerecht. Luise und Martin gewannen den ersten Satz noch knapp mit 6:4. Den zweiten Durchgang beherrschten sie dann und ließen Rita und Stefan beim 6:1 keine Chance. Alle warten auf den Einsatz des Schweizer Traumpaars Andrea und Michl. Die beiden müssen sich aber warm anziehen. Die eiskalten Schweden Chris und Niko haben was gutzumachen. Die Vorrundenniederlage gehen Gerti und Flo aus Ungarn liegt ihnen noch immer schwer im Magen.

Spiel 2: Schweiz gegen Schweden 3:2 (24:17)

🇨🇭 Daniela Mülken / Jürgen Brzank gegen 🇸🇪 Christine Rupprecht / Markus Spengler 6:4 6:7 9:11

Es war ein Spiel, von dem man lange sprechen wird. Es war ein Match, das einem Finale würdig war. Und es war ein Abend an dem Glück und Pech ganz nah beieinander lagen. Schweden schien bei 4:1 der erste Satz nicht mehr zu nehmen. Da drehten Dani und Jürgen plötzlich auf. 6:4 und 5:4 stand es schon. Die Schweiz hatte Matchball, träumte vom 4:0 im Finale. Der WM-Titel ganz nah. Und dann? Chris hatte plötzlich Nerven aus Drahtseilen. Markus fightete um jeden Ball. Und Schweden schaffte tatsächlich die Wende! Chris wehrte durch einen sehr präzisen Aufschlag den ersten und einzigen Matchball beim Stand von 4:6 4:5 30:40 ab. Und nach ca. 2 Stunden konnte sich Schweden bei Anbruch der Nacht nach einem dramatischen Tiebreak und einem noch dramatischen Matchtiebreak (11:9) doch noch über den Sieg gegen die Schweiz freuen. Nur 3:2 statt 4:0. Das Finale bleibt spannend. Beim Siegerfoto war es dann stockfinster. Noch drei Spiele. Die Experten sehen Schweden jetzt sogar am Ende knapp vorn. Aber die können sich irren … Unser Tipp: 7:5 für Schweden.

Die restlichen Spiele:

🇨🇭 Andrea Guggumos / Michl Singer gegen 🇸🇪 Christiane Böggemann / Niko Singer
🇨🇭 Vera Große / Michael Roth gegen 🇸🇪 Bettina Brzank / Sigi Baumüller
🇨🇭 Stephan Eser / Raimund Miller gegen 🇸🇪 Florian Mühlan / Manuel Gebert am 4.10. 16 Uhr

Einzel

Spiel 1: Belgien gegen Kanada 2:0 (12:3)

🇧🇪 Niko Singer gegen 🇨🇦 Florian Schieferdecker 6:1 6:2

   

Rache ist süß. Niko hatte es eilig. Das konnte er nicht auf sich sitzen lassen. Mit Chris im Mixed war er vor einigen Tagen gegen Gerti und Flo unterlegen. Jetzt rächte er sich im Auftaktmatch des Finales im Einzel an dem bedauernswerten Kanadier. Ganze drei Spiele gönnte er ihm. Belgien hat also ordentlich vorgelegt. Kanada ist am Zug. Noch bleiben fünf weitere Partien, um das Blatt zu wenden. Man hofft vor allem auf Marco, Flo und Sigi. Schaffen die drei die Wende?

Die restlichen Paarungen:
🇧🇪 Michl Singer gegen 🇨🇦 Marco Ebner
🇧🇪 Sabine Huber gegen 🇨🇦 Betty Urban
🇧🇪 Sophia Hartung gegen 🇨🇦 Eva Spengler
🇧🇪 Matthias Mulzer gegen 🇨🇦 Florian Mühlan
🇧🇪 Kai-Christian v. Bockelberg gegen 🇨🇦 Sigi Baumüller

Notice: Trying to access array offset on value of type null in /customers/c/f/7/tc-mering.com/httpd.www/wp-content/themes/betheme/includes/content-single.php on line 286 Michael Müller