Clubmeisterschaften: Kein leichtes Spiel für die Favoriten
14. September 2018
Clubmeisterschaften: Die Favoriten setzten sich durch
16. September 2018
Zeige alles

Clubmeisterschaften: Matchtiebreaks bei den Herren und Verletzungspech bei den Damen

Am heutigen Samstag wurden im Rahmen der Clubmeisterschaften bei traumhaftem Tenniswetter 14 Einzel und Doppel ausgetragen. Wie bereits gestern, gab es auch heute wieder einige enge Partien, die erst im Matchtiebreak entschieden wurden. Andreas Ludwig, der gestern den an Position vier gesetzten Florian Schieferdecker im Matchtiebreak besiegte, machte es auch gegen Florian Guggumos im Viertelfinale wieder spannend. In einem hochklassigen Spiel konnte er sich am Ende mit 6:3, 3:6, 12:10 durchsetzen und trifft morgen im Halbfinale gegen 11.30 Uhr auf den an Position zwei gesetzten Manuel Singer. Das zweite Halbfinale gewann Nikolas Singer gegen Florian Deiml, der zuvor Michael Guggumos 2:6, 6:2, 10:1 ausgeschalten hatte und die Partie gegen Nikolas beim Stand von 2:6, 3:5 verletzungsbedingt vorzeitig beenden musste. Das Finale der Herrenkonkurrenz kann aus terminlichen Gründen leider nicht am morgigen Sonntag ausgetragen werden, sondern wird im Laufe der nächsten Tage nachgeholt. Der Termin wird baldmöglichst bekanntgegeben. Das Spiel um Platz drei wird je nach Verfassung der Spieler entweder morgen Nachmittag oder ebenfalls im Laufe der nächsten Tage gespielt.

Im Doppel konnten sich die an eins gesetzten Singer-Brüder im Halbfinale klar mit 6:2, 6:0 gegen Markus Spengler/Florian Guggumos durchsetzen. Sie treffen im Finale auf Günter Weißenhorn und Harald Hackl, die im letzten Spiel des Tages überraschend die Titelverteidiger Andreas und Max Ludwig 6:2, 7:6 ausgeschalten haben. Die Ludwig-Brüder hatten im Viertelfinale das an Position zwei gesetzte Doppel Markus und Florian Deiml denkbar knapp 7:5, 6:7, 10:3 besiegt. Sowohl das Finale zwischen Singer/Singer und Weißenhorn/Hackl, als auch das Spiel um Platz drei zwischen Guggumos F./Spengler M. und Ludwig/Ludwig finden morgen um 9 Uhr statt.

Bei den Damen zog Rebecca Reitschuster mit einem 7:6, 6:1-Sieg über die von Krämpfen geplagte Johanna Hartung ins Halbfinale ein, wo sie auf die Top-Gesetzte Diana Staible-Singer traf, die wiederum wegen Kreislaufproblemen beim Stand von 6:0, 4:4 ebenfalls aufgeben musste. Rebecca trifft damit am morgigen Sonntag um 12.30 Uhr im Finale auf die an Position zwei gesetzte Johanna Neiß.

weitere Ergebnisse und Spieltermine:

Tableau Damen Einzel

Tableau Herren Einzel

Tableau Herren Doppel