research methodology dissertation example how to make a research paper thesis assigned risk auto insurance do my statistics homework hook of an essay
Nikolas Singer schlägt wieder zu – Clubmeisterschaften 2019
8. September 2019
Schupfer-WM 2019: Die Finalspiele haben begonnen
25. September 2019
Zeige alles

Der Nachwuchs glänzt mit tollen Leistungen

Jede Menge Pokale wurden bei den Jugendclubmeisterschaften 2019 verteilt – In den Konkurrenzen Bambini, Midcourt und Kleinfeld nahmen über 30 Kinder teil

Ein Bericht von Michael Müller

Mering – Der Nachwuchs des TC Mering glänzte bei den diesjährigen Clubmeisterschaften wieder mit hervorragenden Leistungen. Über 30 Kinder ermittelten in den Konkurrenzen Bambini, Midcourt und Kleinfeld ihre Vereinsmeister. Am Ende waren jedoch alle Gewinner. Die Organisatoren verteilten jede Menge Pokale an die Teilnehmer.

Im Wettbewerb Bambini A setze sich im ersten Halbfinale Jonas Gerstmayr klar mit 6:1, 6:0 gegen Xaver Well durch. Im zweiten Halbfinale gewann Marlene Seidl ebenso deutlich mit 6:1 6:0 gegen Hendrik Müller. Das Finale war dann ebenfalls eine relativ klare Angelegenheit. Jonas Gerstmayr sicherte sich mit 6:0 6:1 den Meistertitel gegen Marlene Seidl. Im Spiel um Platz 3 siegte Xaver Well 6:2 6:0 gegen Hendrik Müller. Hart umkämpft war dagegen das Spiel um Platz 5. Hier triumphierte Verena Fleischmann knapp mit 6:3 6:4 gegen Alexandru Costea. Bei Bambini B wurde David Grunenberg Vereinsmeister. Platz 2 ging an Valentin Sofra, während sich Thiago Lustig Platz 3 sicherte.

Im Wettbewerb Kleinfeld A gewann Manuel Gerstmayr mit 7:0 gegen Helena Ludwig. Im Spiel um Platz 3 setzte sich Simon Grunenberg knapp mit 5:2 gegen Anja Malobabic durch. Fünfter wurde Johannes Böggemann. In der Konkurrenz Midcourt A wurde Jakob Schaller Vereinsmeister. Platz 2 belegte Emilian Eser. Rang 3 belegte Selina Costea, während Lucia Singer auf Platz 4 landete. Fünfter wurde Maximilian Grethen. Die weiteren Clubmeister: Corvin Grunenberg (Midcourt B), Sonja Ranz (Kleinfeld B).

Die Organisatoren Dominic Liebeherr, Michael Singer und ihre Helfer hatten lange getüftelt und einen Zeitplan erarbeitet, der trotz der über 30 Teilnehmer perfekt funktionierte. Keine leichte Aufgabe, schließlich galt es mehrere Kleinfeld-, Midcourt- und Bambini-Wettbewerbe zu koordinieren. Aber der Aufwand lohnte sich und alles klappte perfekt, weil auch das Wetter prima mitspielte.