short persuasive essay how to write review essay undergraduate dissertation proposal sample mona lisa essay
Familienduell begeistert Eltern und Kinder
3. Mai 2019
Merings Herren siegen erneut
23. Mai 2019
Zeige alles

Erfolgreicher Saisonstart

++ Unsere beiden Spitzenteams gewinnen ihre Auftaktpartien ++

Ein Bericht von Florian Guggumos

 

Herren I gewinnen gegen Mitaufsteiger Gundelfingen

Die Herren I des TC Mering sind erfolgreich in die neue Saison gestartet. Mit 6:3 siegte man gegen den Mitaufsteiger in die Bezirksklasse 1 aus Gundelfingen. Damit gelang bereits zu Saisonbeginn ein wichtiger Schritt in Richtung Klassenerhalt. Der neue Mannschaftskapitän Manuel Singer konnte fast seine Bestbesetzung aufbieten. Lediglich zwei Spieler aus der zweiten Mannschaft wurden nachnominiert. Zum Start waren sowohl Andreas Ludwig (7:6/6:4), als auch sein Bruder Max, der beim 6:4/4:6/10:5 Nervenstärke bewies, im Einzel erfolgreich. Lediglich Manuel Singer hatte in Runde 1 mit 4:6/4:6 das Nachsehen. Sein Bruder Nikolas machte es in Runde 2 besser und fertigte seinen Kontrahenten mit 6:0/6:0 ab. Florian Deiml verlor nach hartem Kampf mit 4:6/3:6, doch nach dem knappen 4:6/6:0/10:7 Sieg von Florian Guggumos konnte man mit 4:2 in die Doppel starten. Hier gelang Deiml/A. Ludwig der erlösende Sieg, bevor auch Guggumos/M. Ludwig triumphierten. Lediglich die Singer-Brüder mussten ihr Doppel abgeben, so dass am Ende ein verdienter 6:3 Sieg stand. Nächste Woche steht das erste Heimspiel gegen Wertingen auf dem Programm, das zum Auftakt gegen den Aufstiegsaspiranten aus Pfuhl nur mit 4:5 unterlag.

Damen I starten mit Sieg in Pöttmes

Mit wetterbedingter Verspätung starteten die Damen I ebenfalls erfolgreich in die neue Saison. Als gegen 11 Uhr der Regen nachließ, waren die Meringerinnen aber sofort hellwach. Bereits nach den Einzeln lag man beim TSV Pöttmes 4:2 in Front, nachdem Diana Staible-Singer (6:1/6:1) und Sabine Huber (7:5/6:2) ihre Spiele klar gewonnen hatten. Noch besser machten es Johanna Neiß und die Debütantin Sophia Hartung, bei ihrem ersten Einsatz in der ersten Mannschaft. Beide ließen mit 6:0/6:0 ihren Gegnerinnen keine Chance. Vorne war dagegen für die Seitz-Schwestern nichts zu holen. Antonia unterlag klar mit 1:6 und 2:6. Pia musste Mitte des zweiten Satzes beim Stand von 2:6 und 1:3 sogar mit Kreislaufproblemen aufgeben. Im Doppel wurde sie durch Julia Deiml ersetzt, die an der Seite von Antonia Seitz das Spitzendoppel 7:5/6:4 gewann. Auch die übrigen Doppel präsentierten sich stark. Staible-Singer/Hartung gewannen 6:1/6:2 und Huber/Neiß siegten 7:5/7:5. Am Ende hieß es 7:2 und die Meringer Damen durften sich im ersten Spiel nach dem Abstieg aus der Bezirksliga über den ersten Sieg freuen.

Herren 30 verlieren unglücklich in Diedorf

Zum Auftakt der Saison mussten die Herren 30 zum Bezirksliga-Absteiger Diedorf. Leider musste ausgerechnet die etatmäßige Nummer Eins des TCM Florian Schieferdecker verletzungsbedingt passen. Aus Personalmangel wurde er aber trotzdem nominiert, so dass man leider bereits mit einem 0:1 Rückstand in das Spiel ging. Die ersten Partien stimmten dann trotzdem hoffnungsfroh. Stefan Baier und Harald Siebenkäs konnten recht souverän gewinnen. Eugen Köhler auf Position 6 brauchte etwas länger, um ins Spiel zu kommen, kämpfte sich dann aber zurück und verlor erst im Match Tie-Break unglücklich mit 8:10. Und damit begann die „schwarze Serie“ der Match Tie-Breaks. Dominik Liebeherr und Stefan Kunze kämpften bis zum Umfallen, verloren aber mit 12:14 bzw. 9:11 jeweils im dritten Durchgang. Knapper geht es nicht. Den 2:4 Rückstand nach den Einzeln konnten die Meringer trotzdem in den Doppeln fast noch drehen. Aber es war wie verhext. Wieder verlor man zwei Matches im dritten Satz mit 8:10. Nur Stefan Baier/Skander Kaafar gewannen ihr Doppel souverän. So stand am Ende eine schmerzliche 3:6 Niederlage und die bittere Erkenntnis, dass es für das Team ein sehr schwieriges Jahr werden könnte.

Weitere Resultate:

TC Wittelsbach-Aichach – Herren IV 9:0, Herren 40 – TSV Bobingen 5:4, Herren 50 – TSV Sielenbach 5:4, Herren 60 – FC Gundelfingen 6:3, Herren 65 – DJK Augsburg-Lechhausen II 4:2, Damen II – TC Schießgraben Augsburg III 5:4, Damen 40 I – SV Untermeitingen 3:6, Damen 40 II – BC Schretzheim 6:0