Unglücklicher Start für Merings Aufsteiger
7. Mai 2018
Guter Start für TCM-Jugend
22. Mai 2018
Zeige alles

Goldener Sonntag für Merings Herren

++ Während alle vier Männer-Teams des TC Mering klare Siege feiern, unterliegt das aufgestiegene Damen-Team deutlich ++Ein Bericht von Michael Müller

Mering – Einen goldenen Sonntag erlebten die vier Herren-Teams des TC Mering am vergangenen Wochenende. Neben der ersten Mannschaft, die bereits den zweiten Saisonsieg feierte, gewannen auch die zweite, dritte und vierte Mannschaft ihre Spiele jeweils mit 7:2. Dagegen erlebten die in die Bezirksliga aufgestiegenen Damen I einen rabenschwarzen zweiten Spieltag und verloren deutlich.

Die Herren I befinden sich klar auf Aufstiegskurs. Am Himmelfahrtstag startete man mit einem verdienten und mehr als deutlichen Sieg gegen den FSV Inningen in die neue Saison. Fünf Einzel konnten dabei klar in zwei Sätzen gewonnen werden. Nur Florian Deiml musste sich gegen einen sehr gut aufgelegten Gegner geschlagen geben. Somit war das Spiel bereits nach den Einzeln entschieden. 8:1 hieß es am Ende nach einer souveränen Leistung in den Doppeln, die man ohne Satzverlust beendete.

Am zweiten Spieltag musste man beim TC Gersthofen III antreten. Dieser Club war bereits vor der Saison als möglicher Stolperstein eingestuft worden, weil man dort über viele sehr gut ausgebildete Jugendspieler verfügt. Diese Einschätzung bewahrheitete sich, denn das TCM-Team musste sich mächtig ins Zeug legen, um den Gegner niederzuringen. Florian Schieferdecker unterlag nach über zwei Stunden in einem echten Nervenkrimi gegen die Nachwuchshoffnung des TCG Tom Bittner (Jahrgang 2004), der im letzten Jahr bei den Junioren deutscher Vizemeister im Doppel geworden war. Manuel Singer kämpfte vorbildlich und gewann am Ende trotz einer Mitte des zweiten Satzes erlittenen Verletzung mit 6:4, 6:4. Da auch Andi Ludwig im Matchtiebreak beim 17:15 die Nerven behielt und Nikolas Singer und Florian Deiml sicher gewannen führte man trotz der Niederlage von Moritz Grundei nach den Einzeln 4:2. Danach spielte der TCM seinen Trumpf aus und punktete mit der bekannten Stärke in den Doppeln. Für den verletzten M. Singer übernahm Stefan Beier und Gersthofen gewann nun keinen Satz mehr. Am Ende durften N. Singer/Ludwig, Beier/Schieferdecker, Deiml/Grundei über einen 7:2 Erfolg jubeln. Damit führt man jetzt punktgleich mit dem TC Aichach die Tabelle der Bezirksklasse 2 an.

Manuel Singer kämpfte vorbildlich und gewann am Ende trotz einer Mitte des zweiten Satzes erlittenen Verletzung.

Die zweite Mannschaft des TCM nimmt weiter direkten Kurs auf den Wiederaufstieg. Mit einem 7:2 gegen den TSV Leitershofen II unterstrich das Team seine starke Form. Zunächst legten Johannes und Markus Spengler und der erstmals eingesetzte Benedikt Beier (erst Jahrgang 2005) den Grundstein für den zweiten Saisonsieg. Während J. Spengler im Matchtiebreak noch 15:13 gewann, siegten die anderen beiden klar in zwei Sätzen. Anschließend verbuchten Marco Ebner und Max Ludwig jeweils klare Siege. Allein Florian Guggumos unterlag im Spitzeneinzel knapp mit 4:6 / 6:7. Trotzdem war die Partie nach dem 5:1 in den Einzeln bereits vorzeitig entschieden. Im Doppel gewannen Ludwig/M. Spengler und J. Spengler/Ebner jeweils klar. Nur Guggumos/Beier verloren unglücklich 10:12 im Matchtiebreak. Am Ende stand ein verdienter 7:2 Erfolg zu Buche. Damit belegt das Team nun ohne Punktverlust Platz 2 in der Tabelle der Kreisklasse 2.

Die nach dem Aufstieg in die Bezirksliga mit viel Euphorie in die Saison gestarteten Damen I sind nach der zweiten Niederlage in der bitteren Realität angekommen. Beim klaren 0:9 gegen den anderen Aufsteiger TC Legau konnte im Einzel nur Johanna Neiß den Matchtiebreak erzwingen, unterlag aber unglücklich 8:10. Antonia Seitz und Diana Staible-Singer leisteten großen Widerstand, waren aber am Ende ohne Chance. Die übrigen Einzel gingen klar verloren. Auch im Doppel schaffte es J. Neiß an der Seite von Julia Deiml in den Matchtiebreak, zog aber erneut mit 7:10 den Kürzeren. Aktuell belegen die Damen I nun punktgleich mit zwei anderen Teams den letzten Platz, haben die Hoffnung auf den Klassenerhalt aber längst nicht aufgegeben.

Weitere Resultate: Herren III – BC Adelzhausen 7:2, Herren IV – BSV Neuburg/Donau 7:2, TV Bellenberg – Herren 30 3:6, SSV Höchstädt – Herren 40 6:3, Herren 50 – TSV Sielenbach 7:2, Herren 60 – SpVgg Au/Iller 1:8.

Beide Fotos zeigen Merings Nr. 5 Manuel Singer (fotografiert von Siggi Baumüller)

 

Notice: Trying to access array offset on value of type null in /customers/c/f/7/tc-mering.com/httpd.www/wp-content/themes/betheme/includes/content-single.php on line 286 Michael Müller