TCM Schupfer-EM 2016: Huh! – Island mit Turbostart auf Finalkurs – Heißer Kampf zwischen Italien und Frankreich
5. August 2016
TCM-Schupfer-EM 2016: Hochspannung in beiden Gruppen – Wer holt die entscheidenden Punkte für sein Team?
4. September 2016
Zeige alles

TCM-Schupfer-EM: Island weiter auf Finalkurs ++ Frankreich überholt Italien und hat gute Chancen auf das Endspiel ++ Deutschland kommt nicht auf Touren

Viele von Euch haben sicher schon darauf gewartet. Nach einer urlaubsbedingten Pause steigen wir nun wieder in die Berichterstattung über die TCM-Schupfer-EM ein. Seit dem letzten Newsletter hat sich einiges getan und viele zum Teil dramatische Partien haben stattgefunden. 30 von 66 Spielen sind absolviert. Also fast Halbzeit.

Informiert Euch hier, wie es um Euer Team steht und greift zum Schläger, um Eure Mannschaft nach vorn zu bringen! Denn nur wer spielt kann Punkte sammeln und die Zeit läuft ab. Nur noch bis zum 26.9.2016 habt Ihr Zeit Euer Team ins Finale zu bringen. Deshalb greift zum Telefon und vereinbart Termine mit Euren Gegnern!

Gruppeneinteilung und Spielplan: TCM-Schupfer-EM 2016 Spielplan

Teilnehmerliste mit Telefonnummern: XXXXXXXXXXXXXXXXXXXXX

In Gruppe A sieht es weiterhin nach einem Durchmarsch für Island aus. Die Nordländer unter der Führung ihres Mannschaftsführers Matthias Mulzer ließen bis jetzt kaum einen Punkt liegen und gehören zudem zu den eifrigsten Spielern. Nur Portugal konnte ihnen den einen oder anderen Punkt abnehmen. Deutschland dagegen legte einen fulminanten Fehlstart hin und konnte bisher nur magere vier Punkte sammeln. Nun liegt die ganze Hoffnung des Teams auf F. Schieferdecker und M. Singer, die jedoch im Doppel gegen Ludwig/Grundei auch gegen Island verloren. Portugal hofft noch auf seine beiden Spitzenkräfte Marc Rajewski und Marco Ebner. Bisher sammelte Robert Kalischko die meisten Punkte für die Südländer.

Die Gruppe B hat Frankreich inzwischen die gut gestarteten Italiener überrundet. Drei Punkte beträgt der Vorsprung der Franzosen inzwischen. Da müssen sich die Tifosi nun aber mächtig ins Zeug legen, um den Anschluss nicht zu verpassen. Florian Guggumos und Johannes Spengler könnten hier die Retter sein. Mit fünf Punkten hielt Jürgen Brzank sein ansonsten notleidendes spanisches Team bisher am Leben. Ohne ihn müsste man den Titelverteidiger Spanien wohl jetzt bereits abschreiben. Noch hofft man aber auf die beiden Spitzenspieler Max Ludwig und Dominic Liebeherr. Und dann hat man ja auch noch Ralf Reichart im Team … Ralf, Spanien braucht dich jetzt!

Hier die ersten Ergebnisse und die Blitztabellen auf Stand Montag 22.8.2016: (zur Erinnerung: Pro gewonnenem Satz gibt es einen Punkt für Euer Team!)

Gruppe A:

Pius Spengler (ICE) – Toni Schlickenrieder (POR) 6:2, 6:4

Betty Urban (ICE) – Sabine Huber (POR) 2:6, 3:6

Klaus Danhamer (GER) – Matthias Mulzer (ICE) 4:6, 2:6

Werner Namisla (GER) – Stefan Spengler (ICE) 6:2, 3:6, 9:11

Robert Kalischko (POR) – Werner Namisla (GER) 6:0, 6:2

F. Schieferdecker/M. Singer (GER) – A. Ludwig/M. Grundei (ICE) 3:6, 2:6

Schlickenrieder/Huber (POR) – Löhnert/Jahnke (GER) 3:6, 3:6

 

Punkte
1. Island  15
2. Portugal  8
3. Deutschland  4

  Gruppe B:

Sabine Hirsch (ITA) – Johanna Neiss (FRA) 7:5, 6:3

Max Ludwig (ESP) – Johannes Spengler (ITA) 0:6, 6:3, 10:3

Florian Ehlers (ESP) – Martin Guggumos (ITA) 0:6, 0:6

Florian Deiml (FRA) – Dominik Liebherr (ESP) 6:3, 6:4

Jürgen Scheibenbogen (FRA) – Jürgen Brzank (ESP) 2:6, 2:6

B. Brzank/S. Hirsch (ITA) – E. Spengler/Neiss (FRA) 4:6, 5:7

J. Brzank/Gelb (ESP) – Köhler/M. Guggumos (ITA) 6:4, 7:6

Krause/Krause (ESP) – B. Brzank/S. Hirsch (ITA) 1:6, 1:6

Scheibenbogen/M. Schieferdecker (FRA) – J. Brzank/Ehlers (ESP) 4:6, 6:4, 10:6

E. Spengler/Neiss (FRA) – Krause/Krause (ESP) 6:3, 6:2

Blöchl/J. Grundei (FRA) – G. Guggumos/Eder (ESP) 6:4, 6:4

 

Punkte
1. Frankreich  18
2. Italien  15
3. Spanien  8

 

Übrigens: Spiele, die bis zum 26.9.2016 nicht gespielt sind, gehen nicht in die Wertung ein. Wer nicht spielt kann also keine Punkte sammeln.

Turniermodus:

Die Termine für Eure Gruppenspiele der Vorrunde könnt Ihr frei vereinbaren. Der in der Paarung an erster Stelle genannte Spieler ergreift die Initiative und schlägt telefonisch oder per E-Mail einen Tag vor.

Jeder Spieler sammelt für sein Land Punkte. Pro gewonnenem Satz gibt es einen Punkt für das entsprechende Land. Dabei ist egal, ob Einzel oder Doppel gespielt wurde. Bei Punktgleichheit in der Tabelle entscheidet der direkte Vergleich zwischen den entsprechenden Ländern.

Nach der Vorrunde spielen die Gruppensieger das Finale. Die Gruppenzweiten bestreiten das Spiel um Platz 3. Ein Halbfinale gibt es nicht. In den Finalspielen werden wie in der Vorrunde je 6 Einzel und 5 Doppel ausgetragen. Die Position an der die Spieler eingesetzt werden, bestimmt die Setzliste (s. oben).

Ergebnisse bitte in der ausgehängten Liste eintragen oder per E-Mail an die Turnierleitung melden! Ergebnisse und aktuelle Tabellen werden wieder per Aushang, Newsletter und auf der Homepage veröffentlicht.

Termine:

Gruppenphase                                             vom 15.7.2016 bis 25.9.2016

Finale und Spiel um Platz 3                     vom 26.9.2016 bis 9.10.2016

Sieger-Party                                                 am 15.10.2016

Turnierleitung:

Matthias Mulzer                        matthias_mulzer@web.de           0174/6932126

Michael Müller                         michael49a@gmail.com                         0176/52249055

Notice: Trying to access array offset on value of type null in /customers/c/f/7/tc-mering.com/httpd.www/wp-content/themes/betheme/includes/content-single.php on line 286 Michael Müller